Willkommen beim Zonta-Club Seligenstadt

Ein Netzwerk von Frauen für Frauen

Die Zontians: (Vorne von Links: Susanne Schäfer (Schatzmeisterin), Dr. Maria Bergmann (Präsidentin), Christine Rachor-Beck (Schriftführerin), Anne Amecke (Vize-Präsidentin), Regina Blum (ehem. Präsidentin), Traudel Kramer (IT-Beauftragte) fehlt auf dem Bi

Wir sind Teil eines internationalen Netzwerkes von Frauen für Frauen. Unser Ziel ist die Verbesserung der Rechte und Lebenssituationen von Frauen vor Ort, deutschlandweit und international. Insbesondere setzen wir uns für ein Leben in Gleichberechtigung ein und verurteilen Gewalt an Frauen und jungen Mädchen.

Wir sind politisch neutral, überparteilich und überkonfessionell.

Zonta wurde 1919 in den USA als erste weibliche Service Organisation gegründet. Weltweit ist Zonta in 63 Ländern mit 1.200 Clubs und mehr als 30.000 Zontians vertreten. 1931 wurde in Hamburg der erste deutsche Club gegründet. Aktuell gibt es in Deutschland 134 Zonta-Clubs mit mehr als 4 000 Mitgliedern. Unser Seligenstädter Club wurde im November 2016 gechartert.

Derzeit sind wir 16 Frauen in Seligenstadt. Wir kommen aus unterschiedlichen Berufsgruppen, was unseren eigenen Horizont erweitert. Einmal im Monat treffen wir uns zum Clubabend und erörtern verschiedene Themenschwerpunkte, in der Regel mit externen Referent*Innen. Oder wir planen Aktionen wie Zonta says no zu Gewalt an Frauen, unseren jährlichen Kinoevent zum Weltfrauentag oder unser Golfturnier zum Akquirieren von Geldern für unsere Projekte. Daneben pflegen wir unsere Freundschaften in geselligen Runden und bei Ausflügen. Über personelle Verstärkung würden wir uns sehr freuen.

12.07.2021 Mit einem Gartenfest unter dem Motto „Dinner in white“ beendeten die Seligenstädter Zontafrauen den Corona-Lockdown. Sich endlich mal wieder zu sehen und gemeinsam zu genießen, stieß auf Begeisterung bei den Frauen.

Im Juni traf sich der Zontaclub letztmalig online zur Übergabe der Präsidentschaft von Regina Blum an Dr. med. Maria Bergmann. Dem neuen Vorstand des 2016 gegründeten Zonta Clubs Seligenstadt gehören weiter Anne Ameke-Pötzelberger als Vizepräsidentin, Susanne Schäfer als Schatzmeisterin, Traudel Kramer als IT-Beauftragte sowie Christine Rachor-Beck als Schriftführerin an. Die scheidende Präsidentin betonte bei ihrem Rückblick wie schwierig das letzte Jahr gewesen sei, da viele Veranstaltungen Corona bedingt nicht stattfinden konnten.  Davon betroffen waren auch Aktivitäten zum Akquirieren von Spendengeldern. Dank großzügiger Spenden von Privatpersonen und der Volksbank Seligenstadt konnten trotz allem zwei Projekte unterstützt werden. 

Die neue Präsidentin Frau Dr.  Bergmann stellt ihr Zonta-Jahr unter das Motto NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK. Geplant ist im November wieder ein ZONTA SAYS NO Event mit „Orange the World“, um sich ganz klar gegen Gewalt an Frauen zu positionieren. Wenn möglich wird es zum Weltfrauentag endlich wieder einen Kinoevent geben und im  Sommer 2022 das 3. Benefiz-Golfturnier. Inhaltlich werden sich die Frauen in Form von Vorträgen mit der Alzheimer Krankheit und der Depression („Wenn die Seele trauert“) beschäftigen.  Auch eine Diskussion über das Gender Sternchen wird nicht fehlen.

06.07.2020

Nach 3 monatiger Corona – Pause freuten sich die ZONTA Frauen aus Seligenstadt auf ihr erstes Treffen unter der neuen Präsidentin Regina Blum. Um den Hygienebestimmungen genüge zu tun, traf sich die Organisation berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich für die Verbesserung der Lebenssituationen von Frauen einsetzen, zu einer Freiluftveranstaltung auf jüdischen Spuren mit Stadtführerin Gisela Meutzner. Während der Führung gab es beim Besuch des jüdischen Friedhofs und des Synagogenplatzes beeindruckene Informationen über den Umfang mit jüdischen Vermächtnissen in Seligenstadt. Dies war der Auftakt für das neue ZONTA Jahr. Die Damen waren froh, einander wieder von Angesicht zu Angesicht sehen zu können, wenngleich mit gebührendem Abstand.

 

Anfang Mai wurde per Videokonferenz der neue Vorstand bestätigt. Neben Präsidentin Regina Blum wurde Dr. Maria Bergmann zur Vizepräsidentin gewählt. Schatzmeisterin ist weiterhin Annette Gmehling, Schriftführerin ist Anne Pötzelberger, als Beisitzerinnen gehören Iris Oettmeier und Susanne Schäfer dem Vorstand an.
 

Schwerpunkt des ZONTA Jahres ist das unter Pandemiebedingungen sehr präsente Thema der Gewalt gegen Frauen und Kinder. Dazu ist im November wieder die Aktion „ZONTA says no“ geplant.  In diesem Rahmen soll auch das Projekt „ Maske 19“ etabliert werden, wie es Frankreich und Spanien vorgemacht haben.  Apotheken und Arztpraxen sind angehalten, die Polizei zu rufen, wenn das Codewort „Maske 19“ fällt. "Dies ist in Zeiten von Covid-19 für viele Frauen möglicherweise lebensrettend, weil Fälle von häuslicher Gewalt deutlich zunehmen", so Präsidentin Regina Blum.

 

Außerdem soll es zum Weltfrauentag wieder einen Kinotag geben, bereits zum 5.Mal. Mit Blick auf die Corona-Problematik hoffen die Seligenstädter ZONTA-Frauen, dass sie sich mit den geplanten Aktivitäten weiterhin für die Belange der Frauen stark machen können.

04.05.2020 Regina Blum ist neue Zonta-Präsidentin

Der Zonta-Club Seligenstadt hat Regina Blum einstimmig zur Präsidentin gewählt. Vizepräsidentin ist Dr. Maria Bergmann. 
Dem Vorstand gehören an: Schriftführerin Annemarie Amecke, Beisitzerin Iris Oettmeier, Beisitzerin Susanne Schäfer, Schatzmeisterin Annette Gmehling sowie Past-Präsidentin Eva Heberer. 

 

4. 11. 2019 - Der Vorstand des Förderkreises wurde für die nächsten 2 Jahre gewählt: Stefanie Bengs, Anja Fittkau, Schriftführerin Hannah Sonntag und Kassenwartin Rosi Wurzel.  

6. Mai 2019: Eva Heberer ist neue Zonta-Präsidentin

 

Der Zonta-Club Seligenstadt hat Anfang Mai Dr. Eva Heberer (3. von links) einstimmig zur Präsidentin gewählt. Vizepräsidentin ist Susanne Schäfer (3. von rechts). 
Dem Vorstand gehören an (von links nach rechts): Schriftführerin Hannah Sonntag, Beisitzerin Traudel Kramer, Past-Präsidentin Iris Oettmeier, Schatzmeisterin Annette Gmehling. Nicht auf dem Foto sind die Beisitzerinnen Regina Blum und Annemarie Amecke.

Charterfeier des Zonta-Club Seligenstadt fand am 12.11.2016 statt

Ein Zonta-Club hat sich in Seligenstadt gegründet.
Zur festlichen Charterfeier kamen rund 70 geladene Gäste, um die Gründung im Winterrefektorium des Klosters Seligenstadt zu feiern. Die 16 Gründungsfrauen des Clubs sind stolz, nun Teil der internationalen Zonta-Gemeinschaft zu sein. Ihr Ziel ist es, durch vielfältige Projekte die Lebenssituationen von Frauen in vielfältigen Bereichen der Gesellschaft zu stärken.

Dietlind Stürz, Governor des Districts, hieß den Seligenstädter Club herzlich in der Zonta-Gemeinschaft willkommen. Auch Bürgermeister Daniell Bastian freute sich als Schirmherr ganz besonders über das Engagement und die Tatkraft der Seligenstädterinnen. Weitere Grußworte sprachen die Präsidentin des Clubs Alzenau, Angelika Pletka, die die Patenschaft für den Seligenstädter Club übernommen haben, sowie die Präsidenten des Rotary-Clubs Einhard Offenbach, Thorsten Bonifer, und des Rotary-Clubs Rodgau, Udo Schimmel. Auch Thomas Kreck, Präsident des Lions Club Seligenstadt, begrüßte die Zonta-Damen sehr herzlich und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit der Clubs.

Beim geselligen Ausklang der Feier bot sich Zeit und Raum für vielfältige Gespräche, was Gastgeberinnen und Gäste intensiv nutzten.

von links: Susanne Schäfer, Stefanie Bengs, Traudel Ehrmann-Walter, Annemarie Amecke, Kristina Wolz, Bettina Haenitsch, Dr. Anne Kreck, Iris Oettmeier, Annette Gmehling, Roswitha Wurzel

       

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zonta Club Seligenstadt