Zonta sagt NEIN zu Gewalt an Frauen

„Jeden zweiten bis dritten Tag wird in Deutschland eine Frau durch ihren Partner getötet, und diese statistische Größe aus dem Jahr 2019 ist nur die Spitze des Eisbergs“ sagt Dr. Maria Bergmann, Präsidentin des Zonta Clubs Seligenstadt. Bisher haben 46 Mitgliedsstaaten des Europarats die Istanbul-Konvention unterzeichnet und 34 davon haben sie inzwischen ratifiziert. Seit dem 1. Januar 2018 ist sie auch in Deutschland geltendes Recht. Großes Aufsehen und Enttäuschung zeigte sich im März dieses Jahres, als die Türkei diesen Vertrag aufkündigte.

 

Nach Artikel 1 dieses Übereinkommens ist der Zweck  „Frauen vor allen Formen von Gewalt zu schützen und Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt zu verhüten, zu verfolgen und zu beseitigen, " sowie einen „ einen Beitrag zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau zu leisten und eine echte Gleichstellung von Frauen und Männern“ zu fördern, sowie „umfassende politische und sonstige Maßnahmen zum Schutz und zur Unterstützung aller Opfer von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt zu entwerfen.“

 

Wichtige Forderungen dieser Konvention sind bei uns noch nicht erfüllt. Sonst wären im Jahr 2019 nicht 114.903 Frauen in Deutschland von häuslicher Gewalt betroffen gewesen und 117 Frauen an den Folgen gestorben. Es zeigt sich immer wieder, dass alle Maßnahmen zum Schutz vor und nach Gewalt an Mädchen und Frauen sowie auch alle Maßnahmen zur Prävention ineinandergreifen müssen und nicht nebeneinander laufen dürfen.

 

Daher fordert die Union deutscher Zonta Frauen:

  • eine bundesweite staatliche Koordinierungsstelle
  • ein gesetzlich verankertes Recht auf einen Platz im Frauenhaus
  • eine langfristige und verlässliche Finanzierung der Beratungs- und Hilfsinstitutionen
  • den Ausbau von Präventionsangebo­ten, die Männer und Frauen gleichermaßen mit einbezieht.

 

Bis 6.12.21 wird auch der Zonta-Club Seligenstadt für diese Petition so viele Unterschriften wie möglich sammeln, um sie anschließend der Bundesregierung zu überreichen. Für eine erfolgreiche Petition sind 50 000 Stimmen in vier Wochen nötig.

Die Petition kann auf der Online-Plattform openPetition unterzeichnet werden.  
Mit dem QR-Code kommt man direkt auf diese Seite und kann die Petition unterstützen.
Über eine rege Beteiligung an der Petion, freuen sich die Zonta-Frauen.


Auch dieses Jahr wird sich Seligenstadt wieder an der Aktion „ORANGE your CITY – eine weltweite Aktion zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen“ beteiligen.
Gebäude werden von innen oder außen Orange beleuchtet, um ein deutliches Zeichen gegen Gewalt zu setzen. Bei der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag 25.11.21 ab 17.00 Uhr können auch gerne am Stand auf dem Marktplatz vor der Stadt-Apotheke persönliche Unterschriften für diese Petition geleistet werden. Weitere Informationen finden Sie unter zontasaysno.de.

Vom 25.11. bis 10.12.2021 werden Gebäude weltweit orange beleuchtet, um ein Zeichen zu setzen. Schauen Sie nicht weg! Solidarisieren Sie sich! Beenden wir Gewalt gemeinsam. 
Wir bitten Sie, sich an der Aktion zu beteiligen: ein oder mehrere Fenster ihres Hauses in Orange erstrahlen zu lassen. Bei der Ausführung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

Am 01.11. trafen sich die Zontians mit Gästen zum Gespräch mit Svenja Beck. Mit den Folgen von Gewalt gegen Frauen setzte sich im Mai dieses Jahres die ARD-Reportage „Toxische Beziehungen - Ich überlebte zwei Femizid-Versuche“ des Hessischen Rundfunks von Antonella Berta auseinander. Die Dokumentation zeigt auf eindrückliche Weise, dass wir noch immer zu wenig gegen dieses gesamtgesellschaftliche Problem unternehmen. Hier geht es zum Film in der ARD-Mediathek.

Was ist Zonta?

Mit Amelia Earhart - legendäre Flugpionierin und eine der berühmtesten Zontians - im Cockpit werden die weltweit wichtigsten Ziele von Zonta International gezeigt

Werde auch Du Teil des Zonta-Netzwerks!
Diese Themen liegen uns am Herzen:
Mit unserem Einsatz geben wir Frauen eine Stimme.
Jedes Jahr setzen wir am 25.11 ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen.
Setz auch Du Dich für andere Frauen ein!
Mach mit! Zonta ist Begegnung: Weltweit!

Weitere Projekte:

1. November 2021  Zonta says no mit Svenja Beck,
Gründerin der Selbsthilfegruppe „Narzisstischer Missbrauch und häusliche Gewalt“ 
 

25. November 2021 Zonta sagt NEIN zu Gewalt an Frauen 

Unterschriftensammlung für die Petition
Event in der ganzen Stadt von 25.11. - 10.12.21

 

 

2022:

10. Januar 2022 Gendersensible Sprache - was steckt hinter dem Sternchen*?

7. Februar 2022 Wahl des neuen Vorstandes

7. März 2022 Kinoevent
4. April 2022 - Wenn die Seele trauert -
mit Prof. Dr. med. Werner Merkle - Gäste willkommen 

9. Juli 2022 Benefiz-Golfturnier

25. November 2022 Zonta sagt NEIN zu Gewalt an Frauen

 

nähere Informationen zu den Veranstaltungen folgen

Fanpage 

Zonta Deutschland

Zonta Deutschland
Zonta Deutschland

Zonta International

Zonta International
Zonta International

Über Spenden freut sich der Zonta Förderkreis Seligenstadt unter der Bankverbindung:

IBAN DE50 5069 2100 0000 2453 05  -  Volksbank Seligenstadt eG

Gerne können die Spenden projektbezogen sein - eine Spendenquittung geht Ihnen selbstverständlich zu.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zonta Club Seligenstadt